Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 442 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Bildimport
JBM Offline



Beiträge: 142

12.11.2008 23:53
Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Hallo zusammen,
beim Einlesen von RAW-Bildern, die in den IPTC-Daten Ortsinformationen enthalten, werden diese Ortsinfos nicht nach PIXAFE übernommen. Aber erstmal der Reihe nach:

Ich füge meinen Bildern vor dem Autoinsert nach PIXAFE mit dem Tool GeoSetter die entsprechenden Ortsinformationen bei. Das mache ich sowohl für JPGs, als auch RAWs (in meinem Fall NEF aus der D300) auf identische Art und Weise.

Für jpg-Files bekomme ich die Ortsinfo sauber bis nach Pixafe (Orte und Schlagworte werden sauber übernommen, so wie von GeoSetter bereitgestellt) - Alles Bestens.

Bei nef-Files schreibt GeoSetter die GPS ind IPTC-Daten richtig in die nef-Datei (Überprüft in Adobe-Bridge, was ja auch komplette Metadaten anzeigt). Beim Import nach Pixafe klappt allerdings weder die Übernahme in die Orte, noch in die Schlagworte, obwohl die Einstellungen gleich geblieben sind (im Vergleich zum jpg-Beispiel).

Ist das Problem bekannt, oder mache ich irgendwas falsch?
Vielen Dank schonmal für die Hilfe :)
Gruß - Jürgen

Peter Offline



Beiträge: 847

13.11.2008 08:15
#2 RE: Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Hallo Jürgen,

zunächst einmal die neugierige Frage, warum du Geosetter nimmst und nicht pixafe Earth?
Dann die Bitte eine beschriftete NEF Datei an support@pixafe.com zu schicken.

Vielen Dank!
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

13.11.2008 13:35
#3 RE: Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Servus Peter,

es ist zwar vermutlich nicht das, was du hören willst, aber trotzdem wahr: Ich habe schlicht und einfach GeoSetter als erstes ausprobiert, da mir Geralds Erklärungen an anderer Stelle (ich glaube in einem Thread zum Thema DB2 ?) sehr schlüssig erschienen sind und Geosetter scheinbar momentan noch etwas mehr Flexibilität bei der manuellen Vergabe von Ortsinfos per Mausklick in der Karte bietet.
Als zweiten Grund (vielleicht ja nur ne Fehlinterpretation): Welche Einschränkungen hat die kostenlose "Community-Version" von Pixafe-Earth genau? Die Hinweise auf der Web-Site sind mir da nicht konkret genug. Für mich klang das aber so, als könnte ich mit der kostenlosen Version nur einzelne Bilder, aber keine automatisierte "Batch-Verarbeitung" durchziehen. Weiter hat mich der Hinweis, dass die VOLLVERSION alle gängigen Bildformate verarbeitet, irritiert. (Stillschweigende) Erwartung meinerseits: RAW (Nikon NEF) wird wohl kaum von der kostenlosen Version unterstützt werden.

Weitere Infos über meinen Einsatzfall: Da ich viel im Outdoorbereich unterwegs bin, nutze ich mein Garmin GPSmap 60CSx auch als Logger. Die Trackdaten lege ich im GPX-Format ab und verknüpfe diese dann mit den Bilddateien, sobald diese von der Kamera auf den PC geladen wurden. Anschließend lese ich die Bilder in PIXAFE ein und möchte natürlich gerne die Ortsinfo aus den IPTC-Datenfeldern in der DB wiederfinden.
Für den - durchaus öfter auftretenden - Fall, dass zu einigen Bildern keine GPS-Tracks verfügbar sind, möchte ich natürlich manuell durch Mausklick auf eine Karte (z.B. Google-Maps) entsprechende Koordinaten festlegen können, um den restlichen Workflow identisch zu den "GPS-getaggden" Bildern durchzunudeln.

Falls meine Anwendung von Pixafe-Earth (die kostenlose Version) voll unterstützt wird, teste ich die SW gerne mal. Oder anders gefragt: Wo siehst Du denn den Vorteil von Pixafe-Earth gegenüber GeoSetter?

Die NEF-Datei ist unterwegs durch die Mail-Mühle. Falls das Dingens aber zu groß für die Mailboxen ist, wäre vielleicht ein Weg über nen FTP-Server besser. Habt Ihr da einen Bereich, auf den solche Beispieldaten von uns Anwendern geschrieben werden können?

Danke für den - wie immer - sehr schnellen Support!
Viele Grüße - Jürgen

Peter Offline



Beiträge: 847

16.11.2008 17:17
#4 RE: Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Hi Jürgen,

pixafe Earth ist als Vollversion in pixafe 6 integriert, damit gibt es keine Einschränkungen!
Die Idee mit der Vergabe von Ortsinfos per Mausklick nehme ich mal auf, vielleicht kann ich dann ja noch nachziehen...

Problem an der NEF Datei; ich wusste das auch nicht:
IPTC Daten werden nur aus TIF und JPG gelesen, nicht aus RAW - das müssen wir ändern zumal das Einlesen schon implementiert ist...

Gruß
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

16.11.2008 21:46
#5 RE: Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Hi Peter (und Alexander),

das ist fein, Danke!
Ich werde mir also demnächst Pixafe-Earth mal reinziehen. Kann aber durchaus ein paar Tage oder auch Wochen dauern, da ich noch ein paar andere Baustellen hab, die dringender sind...

Viele Grüße
Jürgen

Michael Offline



Beiträge: 190

17.11.2008 21:33
#6 RE: Ortsinfo aus IPTC-Daten für RAW-Bilder antworten

Hallo Peter,

Jürgens Vorschlag

In Antwort auf:
Für den - durchaus öfter auftretenden - Fall, dass zu einigen Bildern keine GPS-Tracks verfügbar sind, möchte ich natürlich manuell durch Mausklick auf eine Karte (z.B. Google-Maps) entsprechende Koordinaten festlegen können, um den restlichen Workflow identisch zu den "GPS-getaggden" Bildern durchzunudeln.

möchte ich mich anschließen.

Du hast ihn sinngemäß ja bereits in folgendem Beitrag selbst angesprochen:
http://97981.homepagemodules.de/t281f35-...n-Geodaten.html

Gruß,
Michael

 Sprung