Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 235 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Installation des Webservers
Peter Offline



Beiträge: 847

31.10.2013 06:42
Wichtiger Hinweis zur Verwendung des Import Dienstes antworten

Hallo Community,

wir möchten auf eine Lücke in der Dokumentation hinweisen:

Problemstellung
Wenn man den Import-Dienst für den Webserver aktiviert hat, darf man keinesfalls auf dem Server mit pixafe classic grafische Operationen durchführen.
Das bedeutet, dass alle Clients ganz normal arbeiten können, nur die native Instanz des pixafe classic Clients direkt auf dem Server darf den GFX Kernel nicht nutzen.
Hierzu fehlt derzeit noch ein Hinweis.

Symptome
Sofern man diesen Hinweis nicht befolgt, bleibt der Import Dienst stehen, d.h. ggf. von Webclients importierte Bilder werden zwar in das Uploadverzeichnis kopiert, aber nicht in die Datenbank eingefügt. Es kann zudem dazu kommen, dass die pixafe classic Instanz keinen Zugriff auf den GFX Kernel bekommt und somit weder Thumbnails erstellen kann, noch Metadaten auslesen, Rotieren, etc. durchführen kann. Bitte beachten Sie auch, dass der GFX Kernel schon beim Import neuer Bilder genutzt wird auch dann, wenn Thumbnails erstellen ausgeschaltet ist. Das liegt daran, dass mit dem GFX Kernel auch die Metadaten ausgelesen werden.

Abhilfe
Vermeiden Sie die Nutzung des pixafe Classic Clients direkt auf dem Server. Wenn Sie den dennoch brauchen, beenden Sie zuvor den Import Dienst.
Nach der Verwendung des pixafe Classic Clients auf dem Server kann der Import Dienst wieder aktiviert werden. Damit kommt es auch zu keinem Bildverlust, da die von den Clients hochgeladenen Bilder ja samt Beschreibung noch im Upload Verzeichnis "warten".

Hintergrund
Der Hintergrund dazu ist folgender: Aufgrund der Interprozesskommunikationsmechanismen mit dem GFX Kernel, darf dieser nur in einer Instanz auf einem Rechner laufen. pixafe Classic sorgt dafür, dass beim Beenden diese Instanz auch beendet wird. Beim Starten wird beim Zugriff auf den GFX Kernel dieser gestartet sofern er noch nicht aktiv ist. Der Webserver Import Dienst läuft als System Prozess und benötigt auch einen GFX Kernel zum Import der Bilder. Hier kommt es zur Konkurrenz und die Verarbeitung wird blockiert.

Das wird in Kürze in die Dokumentation aufgenommen

Gruß, Peter

 Sprung