Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.333 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Konzepte und Anleitungen / Hilfe / Konfiguration
Rainer Offline



Beiträge: 94

19.11.2006 14:27
Mein persönlicher Workflow antworten
Hallo - pixafe - User. Ich habe mir einmal viel Mühe gemacht, meinen persönlichen Workflow mit - pixafe - zu dokumentieren.
Dieser ergab sich im laufe der Jahre seit Version 3.2. Die neuen Features der Version 5 sind hier noch nicht berücksichtigt.
Auch auf Links zu den Online-Hilfeseiten wurde bewusst verzichtet, da es sehr empfehlenswert für jeden ist, bei Fragen zu einzelnen
Funktionen von - pixafe - in der sehr umfangreich dokumentierten Hilfe von - pixafe - nachzulesen.

Dateianlage:
Archivierung mit der Bilderdatenbank pixafe.pdf
Alexander Ramisch Offline



Beiträge: 372

19.11.2006 20:43
#2 RE: Mein persönlicher Workflow antworten

Hallo Rainer,

das ist ein sehr ausgefeilter Mechanismus, sowohl Originale, als auch nachträglich bearbeitete Bilder zu archivieren.
Gefällt mir sehr gut. Auch ich archiviere so ähnlich alle meine Bilder. So kann man über die Suchkriterien auch später
alle Bilder wiederfinden, die Originale wird man nicht mehr grafisch bearbeiten, sondern nur evt. die bearbeiteten Bilder.

Allerdings muss ich noch einen Hinweis zu der Vergabe der Schlagworte 2000, 2001 etc. (Jahreszahlen) loswerden:
Ich halte es persönlich für wesentlich sinnvoller, die Jahreszahlen auch bei Scans etc. im Datumsfeld anzugeben.
Beim Import von Bildern mit EXIF Daten wird das Datum ja inkl. Uhrzeit automatisch vergeben. Man kann hier allerdings
auch selbst Datumswerte vergeben, und zwar auch unschärfer, d.h. die Angabe von JJJJ ist ebenso möglich, wie auch
MM.JJJJ und TT.MM.JJJJ (=TagTag.MonatMonat.JahrJahrJahrJahr).
Die Vergabe der Datumswerte im Datumsfeld hat folgende Vorteile gegenüber der Vergabe dieser Information als Schlagwort oder Kategorie:
Später einmal eingefügte Bilder mit EXIF-Daten, bei denen nicht manuell das Schlagwort 2006 etc. vergeben wurde,
ist zwar aus dem Jahre 2006, wird aber nicht zu dem entsprechenden Schlagwort oder der Kategorie gefunden, wenn diese
nicht vergeben wurde. So würde man nicht alles finden, wenn nur nach Datum gesucht wird. Außerdem gibt es im Autoinsert-Einstellungen Dialog die Möglichkeit
ein eigenes Datum zu vergeben, und nicht das EXIF-Datum im Bild zu nutzen. Das macht beispielsweise Sinn, wenn man Bilder scannt oder abfotografiert. Denn dann ist im EXIF Feld das Datum des Scnannens, nicht das Datum des Bildes. Aber genau dafür kann man dieses Datum selbst vergeben.

Noch ein Hinweis zur Umordnung von Kategorien, Schlagworten oder Orten im Baum: Die Baumstruktur ist eine reine EINGABEHILFE. D.h. wenn die Ortstruktur Deutschland-München-Pasing vergeben wurde und später noch das Bundesland Bayern eingefügt wird, dann erhalten NICHT alle bereits verschlagworteten Bilder diesen neuen Ort. Bei der Suche nach Bayern werden die alten Bilder nicht gefunden (erst nachdem dieser Begriff zugeordent wurde, das kann einfach über Selektion markierten, Markierte beschriften geschehen). Mit Eingabehilfe ist gemeint, dass man sich die übergeordneten Begriffe eines Baumes automatisch ergänzen lassen kann. Wenn man etwa für einen Ort Pasing eingibt und anschließend F4 drückt, werden die Ortsangaben Deutschland, Bayern, München automatisch
in das Ort-Feld hinzugefühgt.

Zur Vergabe von Schlagworten in Einzahl stimme ich voll zu. Weitere Infos dazu findet sich im Konzept zur Archivierung mit pixafe: http://www.pixafe.com/_konzept.html

Schöne Grüße
Alex
---
Alexander Ramisch mailto:info@pixafe.com
pixafe GbR http://www.pixafe.com
pixafe - die Bilderdatenbank
Erhard Auer Straße 8 , D-80637 Muenchen
Tel +49 89 87589575 Fax +49 89 15919775

Rainer Offline



Beiträge: 94

19.11.2006 22:48
#3 RE: Mein persönlicher Workflow antworten
Das hört sich für mich viel zu kompliziert an. Ich vergebe g r u n d s ä t z l i c h allen Bildern als Schlagwort die Jahreszahl. Somit ist immer gewährleistet, dass alle Bilder dieses Jahres gefunden werden. Ob in den exifs vorhanden oder nicht. Da ich davon ausgehe, dass man eine Serie von bestimmten Bildern in pixafe archivieren möchte, und diese aus einem bestimmten Jahr stammen, wird der Autoinsert-Dialog benutzt. Warum sollte ich mir somit die unnütze Arbeit machen, komplizierte Datumsangaben in pixafe einzugeben. Es genügt vollkommen, als Schlagwort zum späteren Wiederfinden die Jahreszahl anzugeben. Unabhängig von exif-Daten und anderen Möglichkeiten. Nur so erhält man eine strukturierte Archivierung seiner Bilder. Alles andere ist unnötig und wirkt auf neue User kompliziert. Dieses Vorgehen kann ich zu jeder Zeit nachweislich begründen und demonstrieren. Diese Arbeitsweise hat sich seit Jahren bei mir bewährt und wurde trotz vieler Änderungen meines Workflows immer erfolgreich beibehalten.

Rainer

P.S.: Bezüglich des Datums von Digitalbildern möchte ich noch anmerken, dass viele Digitalfotografen es immer wieder versäumen, das Datum und die Uhrzeit der Kamera richtig einzustellen. Deshalb ist es wichtig, grundsätzlich beim Archivieren das Jahresdatum als Schlagwort einzugeben. Es tut ja bekanntlich nicht weh.

sued Offline



Beiträge: 1

12.12.2006 05:10
#4 RE: Mein persönlicher Workflow antworten

Guten Morgen,

habe heute zum ersten Mal Dank Ihrer Einladung per email :-) in Ihr Forum geschaut und muss sagen, dass mir Ihr Workflow beim schnellen ueberlesen gefaellt.
Denn ich habe zwar das Pixafe nun schon mehrere Jahre von Ihnen und war auch auf Ihrer Schulung in Muenchen, doch so recht hatte ich mich noch nie an das Programm getraut, da ich mir erst so etwas wie Ihr nun dargestelltes "WORKFLOW" erstellen wollte, denn all zu schnell benutzt der user ein Programm und hinterher ist er gescheiter ;-).
Auch habe ich sehr viele Bilddateien und da ist es ratsam sich zuerst ueberlegen wie mache ich meine Organisation um ein ZEITLOSES Raster zu haben ungeachtet Ihrer evtl. neuen Feauters und Betriebssystemen und..und...

Werde von nun an mal oefters vorbei schauen hier im Forum und sobald ich mir meine eigene Organisation erstellt habe und mit dem Pixafe ernsthaft arbeite vielleicht auch hin und wieder meinen Senf hier abgeben.

Allen usern dieses Forums wuensche ich als Neuling ein "frohes Fest!" Ihnen Herr Ramisch ebenfalls und vorab mal meine Anerkennung wie Sie dieses Forum aufgezogen haben!

Mfg
sued

Peter Offline



Beiträge: 847

30.06.2008 07:51
#5 RE: Mein persönlicher Workflow antworten

Als Ergänzung dazu ist sicher auch der Artikel über die Nutzung des Thesaurus interessant:
http://97981.homepagemodules.de/t246f23-...lagwortung.html

Gruß Peter

 Sprung