Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Korrekturen und Erweiterungen
Peter Offline



Beiträge: 847

08.12.2014 17:44
Version V8.066 antworten

Hallo zusammen,
seit der letzten offiziellen Version V8.025 wurden viele Verbesserungen / Erweiterungen vorgenommen. Diese stehen nun per SAS Software Aktualisierung Service zum Update zur Verfügung. Bitte beachtet auch die Hinweise zum Update
Die meisten Punkte wurden bereits in anderen Postings hier beschrieben, die folgende Zusammenstellung fasst die Änderungen noch einmal zusammen. Noch etwas ausführlicher sind diese Punkte auch im aktuellen Newsletter beschrieben. Dort finden Sie auch Details zu den Verbesserungen in Classic

pixafe Classic
- Konfigurierbare Meldungen, siehe Hilfe zu konfigurierbaren Meldungen
- Moderne Verzeichnis-Auswahl-Dialoge, die nun auch Eigene Dateien, Dokumente, Desktop etc. berücksichtigen
- Automatisches Entfernen von Dubletten, siehe Dubletten markieren und Dubletten bereinigen
- Einführung des Logbooks und viele neue Abfragen und Reports dazu (Wer hat zuletzt geändert, gelöscht, eingefügt)
- Backup erstellen in Tagesordner: Beim Erstellen eines Datenbankbackups müssen die zuvor erstellten Daten nicht mehr überschrieben werden. Stattdessen wird im Backupordner ein Unterordner mit dem Namen des aktuellen Tagesdatums angelegt. Beim Restore kann man sich dann den enstprechenden Unterordner auswählen, siehe Hilfe zum Backup in Tagesordnern
- Bilder duplizieren auch im Leuchtpult. Linker Mausklick mit ALT aktiviert ein Bild ohne die Hauptmaske zu fokussieren.
- pixafe Transfer kann direkt aus dem Leuchtpult gestartet werden
- Menu Anzeige: Hinweis auf Dubletten anzeigen
- Schalter zum automatischen Entsperren aller Masken
- CTRL-ALT-G Beschriftung auf Gruppe übernehmen (neuer Shortcut)
- Neues Icon für pixafe Transfer in der Hauptmaske (shortcut ALT-T)
- Frage bei markierten Bildern ob einzelbild oder markierte übertragen werden sollen
- Automatische Schlagworte wurden entfernt: Seit Einführung der Schnellsuche, mit der man Begriffe in allen Bereichen ohne Berücksichtigung von Groß- und Kleinschreibung suchen keinen Mehrwert mehr.
- Dialog Dubletten markieren: Autocompletefeld für die Eingabe von Restriktions-Schlagworten und Auswahl von Schlagworten aus Baum und Schlagwortliste
- Über Einstellungen/Benutzer kann man aktive Web-Benutzer des Webservers abmelden und deren Warenkorb leeren
- Optimierung der Dialogsteuerung zur Verwaltung von Sonderformaten
- Automatische Aktualisierung von pixafe Classic nach Markierungen in pixafe Query.
- Verbesserung der Funktion zum Speichern von Bäumen in CSV Dateien (CTRL-S)
- Verbesserung des Leuchtpultes: Nach dem Drehen von markierten Bildern oder dem Erstellen der Vorschaubilder
zu markierten Bildern wird das Leuchtpult nun korrekt aktualisiert. Außerdem öffnet sich das Leuchtpult
jetzt immer an der korrekten Stelle in der aktuellen Selektion.
- Bild Gruppe auflösen mit Tastaturkürzel im Leuchtpult CTRL-Q und CTRL-Z
- Neue Tastaturkürzel in Hauptmaske CTRL-Q und CTRL-Z zum Gruppieren und Auflösen der Gruppe
- Neue Bilder ohne explizite Benutzerzuordnung können nun öffentlich oder geschützt im Webserver sein
- Selektion markieren beschleunigt und mit Fortschrittsbalken
- AI Einstellungen mit flexiblen Eingabefeldern (Optionen einklappbar)

pixafe Transfer
- FTP ist nun auch kompatibel zu livedrive
- Man kann Bilder verschlüsselt übertragen
- Autovervollständigung bei Email, FTP Server in pixafe Transfer

pixafe Query
- Ausgabe des Ergebnisses breiter und Aktualisierung nach Einlesen korrigiert
- Synchronisierung mit pixafe Classic nach Ausführung einer Suche

Webserver
Im Webserver kann man nun neben PAI Import von beschrifteten Bildern, die mittels pixafe Transfer via Cloud hochgeladen wurden auch bis zu 5 Verzeichnisse angeben,
in die unbeschriftete Bilder hochgeladen und importiert werden.
Mit diesem Autoinsert ist es nun möglich mittels Smartphone / Tablet oder beliebigen Computern Bilder zum Autoinsert auf den Webserver zu schicken

Sonstiges
- Neues Setup für Terminalserver-Installationen: Wenn man auf einem Server mehrere Benutzerkonten anlegt, die gleichzeitig mit pixafe arbeiten (z.B. verbunden mittels Terminalserver) braucht es spezielle Konfigurationen
- pixafe Web-Edition: GFX Kernel kann nun vom Importservice parallel zu einem angemeldeten Benutzer verwendet werden
- Die Funktion zum Löschen eines Bildes zur Nummer bei RAW Bildern. Hier wurden nicht alle Dateien gelöscht
- pixafe Transfer bei der Formatkonvertierung
- Schnellsuche beachtet nun auch die Bildgruppierung
- Verzeichnisse verwalten: Korrektur beim Dateiverschieben und Bildverzeichnisse optimieren
- Kodak Photo CD Auswählen des Pfades korrigiert

Viel Spaß damit
Peter

 Sprung