Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 338 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Bildimport
ChrisR Offline



Beiträge: 7

18.01.2012 08:40
Baum festlegen antworten

Hallo,

nachdem mein Pixafe nun astrein läuft habe ich noch folgende Frage.
Wir werden Pixafe in einer großen Einrichtung einsetzen. Wir haben uns nun die Frage gestellt, ob es möglich sei, die Kategorien, Schlagworte, Orte etc. festzulegen. Dies aus folgendem Grund:

Die Software wird in einer Tagesbildungsstätte eingesetzt und wir haben folgende Strukturen festgelegt:

Zitat


Kategorien: Unterricht; Menschen und Orte; Aktivitäten; Abbildungen


Schlagworte: Kommunikation / Deutsch; Mathematik; Sachunterricht; Hauswirtschaft; Sport; Musik; Gestalten; Religion; Persönlichkeitsentwicklung; Arbeit und Beruf; Wohnen und Freizeit; Kooperation; Praktikum; Sakramentenvorbereitung; Klassenfoto; Gruppenfoto; Schüler; Mitarbeiter; Standort der Tabi; Raum; Gottesdienst / Messe; Projekt; Aktionstag; Klassenfahrt; Stufenaktivität; Hausaktivität; Fest / Feier; Fortbildung; Gegenstand; Verb; Adjektiv; Präposition;



Da im Upload mehrere User mit im Spiel sind, kann es schnell passieren, das der Schlagwortbaum zugemüllt ist und man nachher garnix mehr findet. Ist es möglich, diesen auf die o.g. festzulegen?

Es wäre außerdem interessant, wie Unis sowas handhaben :)

Grüße!

Peter Offline



Beiträge: 847

18.01.2012 19:29
#2 RE: Baum festlegen antworten

Hallo Chris,

selbstverständlich kannst du die Bäume genauso wie du es möchtest anlegen.
Die Beschreibung, wie man Bäume editiert und die Struktur änderst findest du in der Onlinehilfe, siehe
http://www.pixafe.com/hilfe/kategoriebaum.htm Das ist die Beschreibung für den Kategoriebaum. Das gilt aber analog auch für den Schlagwort und Ortbaum.

Umfangreiche Möglichkeiten für die initiale Erstellung von komplexen Bäumen erfolgt mit dem neuen Thesaurus.
Siehe dazu die Onlinehilfe des Thesaurus http://www.pixafe.com/hilfe/Thesaurus.htm
Der Thesaurus bietet nicht nur die Möglichkeit die Daten selbst zu strukturieren, sondern auch noch eine Rechtschreibprüfung der Begriffe, die Möglichkeit aus hunterten von Bäumen Begriffsebenen wiederzuverwenden und viel viel mehr. Siehe auch http://www.pixafe.com/produkte/komponenten/thesaurus.html

Generell ist die Onlinehilfe wichtig, die erhälst du mit F1 in jedem Dialog und auch Online, hier:
http://www.pixafe.com/hilfe/inhalt.htm

Gruß
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

18.01.2012 23:48
#3 RE: Baum festlegen antworten

Hi Peter,
sorry wenn ich mich einmische ...
Ich habe Chris aber anders verstanden: Ich denke, er will verhindern, dass "normale" User den Schlagwort- und Kategoriebaum um neue Begriffe ERWEITERN können.

@ Chris:
Wenn ich mich nun schonmal eingemischt habe: Ich habe zwar mit Pixafe noch keine Erfahrung mit Multi-Userbetrieb. Aber über die Jahre ist auch mein persönlicher Begriffsbaum (in allen Dimensionen, d.h. Schlagworte, Kategorien, Orte) enorm gewachsen und ich erinnere mich kaum noch an die "Logik" der verschiedenen Entwicklungsstufen. Entsprechend kommen mir viele der Schlagworte etc mittlerweile so fremd vor, als wären sie von jemand anders angelegt und verwendet worden.
Unterschiedliche Schreibweisen, fehlerhafte oder auch unsinnige Schlagworte sind sehr schnell bereinigt. Begriffe, die in hierarchischer Beziehung zueinander stehen, sind auch im Schlagwortbaum sehr schnell und einfach in einer Hierarchie zusammenzusortieren. Das geht sowohl in der Hauptmaske, als auch im Thesaurus ruck-zuck.
BISHER (!) habe ich damit kein Problem. Nach meiner Erfahrung ist ein überbordender SCHLAGWORT-Baum sogar hilfreich, weil ich damit ein Bild mit höherer Wahrscheinlichkeit finde, auch wenn ich nur noch "unscharfe" Begriffe zur Suche habe.

Bei den KATEGORIEN hingegen räume ich öfter mal auf. Erst kürzlich habe ich da mal wieder rigoros durchstrukturiert und unerwünschte Begriffe rausgeworfen (meist direkt in die Schlagworte übernommen).

Damit wäre ich (wenn ich mich in deine Situation versetze) daran interessiert, den Schlagwortbaum für die Erweiterung freizugeben, und die User sogar dazu aufzufordern, möglichst umfassend zu verschlagworten (kleine Regeln: alle Begriffe im Singular; eindeutige Festlegung zu Groß-/Kleinschreibung).
Für die Kategorien hätte auch ich an deiner Stelle wohl den Wunsch, die beliebige Erweiterung zu sperren.

@All:
Ich finde das ist ein interessanter Aspekt, den Chris da anstößt. Wie handhabt ihr das (speziell in Multi-User-Umgebungen)?
Ein guter Input für diese Diskussion könnte vielleicht auch die Vorgehensweise von Stock-Foto-Agenturen sein. Soweit ich das sehe, wollen die Jungs auch eher viele denn wenige Schlagworte/Tags zu den eingereichten Bildern haben...

Viele Grüße - ach ja ...: Euch allen noch ein gesundes und glückliches Jahr 2012 :))

Jürgen

Alexander Ramisch Offline



Beiträge: 372

19.01.2012 07:56
#4 RE: Baum festlegen antworten

Hallo Jürgen,

vielen Dank fürs "Einmischen". Ich hatte auch schon gesehen, dass Peter nur auf einen Aspekt geantwortet hat. Über den anderen Aspekt "Schützen des Kategoriebaumes" können wir uns gern hier weiter austauschen.
Unsere Kunden mit der Premium oder Enterprise Edition gehen das Thema aktuell über organisatorische Vereinbarungen an. Oft schreiben wir gemeinsam mit unseren Kunden sogenannte Nutzungskonzepte, die festlegen, wie wer in welcher Rolle mit der Datenbank arbeiten sollte. Eine wichrtige Rolle ist immer der Chef-Archivar, der die Verantwortung für den Kategoriebaum hat. Gerade im Einsatz in großen Unternehmen, wenn sehr viele Personen auf die Datenbank zugreifen, ist es enorm wichtig, dass man solche Vereinbarungen trifft. Das hast du Jürgen ja schon bei deinen eigenen Kategorien gemerkt - kaum vergehen ein zwei Jahre weiss man nicht mehr genau, was sich dahinter verbirgt.
Darum definieren die Chef-Archivare gemäß den fachlichen Begriffen im Unternehmen einen Standard-Kategoriebaum mit den wichtigsten Begriffen in klar und einheitlicher und verständlicher Hierarchie. Dieser Baum wird regelmäßig gepflegt, etwa alle 2 Wochen wird überlegt ob neue Begriffe aufgenommen werden sollen. Aber - und das hast du Jürgen ja auch schon geschrieben: die normalen Anwender pflegen den Kategoriebaum normalerweise nicht. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass man zum Einfügen neuer Bilder den Kategorienbaum aufgeklappt vor sich haben sollte und daran überlegen sollte, welche der Standadkategorien für ein Bild passend wären um sie zu vergeben. So hilft der Kategoriebaum bei der Beschriftung als Vorlage - das geht beim Schlagwortbaum natürlich nicht. Hier kann man frei in Abhängigkeit des Bildinhats verschlagworten. Das passiert ja auch automatisch bei der Vergabe von Schlagworten. Aber auch dieser Baum wird in gewissen Intervallen vom Chef-Archivar - mit Hilfe des Thesaurus aufgeräumt (hierarchisch angeordnet, zusammengefasst, Singular/Plural Korrektur, Rechtschreibung, Austausch gegen gängigere Begriffe, ...)

Nun noch mal zurück zum Diskussionspunkt: Schutz des Baumes??
Man kann sich leicht vorstellen, die EIngabe von Kategorien durch Passwort zu schützen und entsprechend zu verbieten. Ich denke aber, es ist nicht unbedingt nötig und man spart sich durch organisatorische Vereinbarungen unnötige Komplexität in der Software und hat zudem mehr Flexibilität. Zumindest habe ich das so bisher von unseren Kunden mitgenommen.
Begründung: Ich denke auf die Rolle des Chefarchivars kann man in großen Installationen nicht verzichten wenn man Wert auf eine gut gepflegte Datenbank legt. Und dieser kann die beschriebene Aufgabe gut übernehmen.

schöne Grüße
Alex

---
Alexander Ramisch mailto:info@pixafe.com
pixafe GbR http://www.pixafe.com
pixafe - die Bilderdatenbank
Elisabeth Jost Straße 6 , D-81245 Muenchen
Tel +49 89 87589575 Fax +49 89 15919775

JBM Offline



Beiträge: 142

19.01.2012 20:57
#5 RE: Baum festlegen antworten

Servus Alex,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das von dir beschriebene Vorgehen erscheint mir sehr sinnvoll und angebracht.
Wie gesagt habe ich (noch) keine Multi-User-Umgebung bei meiner DB. Deshalb bin ich jetzt nur noch gespannt, was Chris davon hält und wie das andere User hier im Forum so sehen ...

Besten Dank und viele Grüße
Jürgen

Nolle Offline



Beiträge: 167

21.01.2012 05:56
#6 RE: Baum festlegen antworten

Hallo Alex,

seit dem ich pixafe nutze habe ich so meine Probleme mit den Kategorien bzw. Schlagworten. Ich habe auch schon öfter, wie Jürgen auch schreibt, meine Kategorien als Schlagworte umgewandelt. Leider geht das ja noch nicht im Thesaurus. Verschieben von Kat. zu Schlagworten oder umgekehrt. Ich komme da aber mit klar.

Um Kategorien zu schützen finde ich auch eine sehr gute Idee. Du schreibst das in großen Unternehmen der Chefarchivars diese Aufgabe übernehmen kann den zugemüllten Kategoriebaum zu pflegen. Wenn aber diese Option nur bestimmte Kategorien zu benutzen gegeben ist, kann der Chefarchivars sich anderen Aufgaben widmen. Das sollte doch auch die Aufgabe von pixafe sein. einen die Arbeit zu erleichtern und nicht Arbeit zu schaffen.

Gruß
nolle

Peter Offline



Beiträge: 847

21.01.2012 08:32
#7 RE: Baum festlegen antworten

Hallo Nolle,

das automatische Verschieben einer Kategorie in ein Schlagwort und umgekehrt nehme ich einmal in die Liste der möglichen Erweiterungen. Ich hätte dazu aber gern noch Rückmeldung von anderen Benutzern im Forum oder per Email. Wir sind uns noch nicht sicher, ob das wirklich so viel Mehrwert bringt, denn es ist auch eine nicht ganz unkomplizierte Aktion.

Zu deinem Kommentar zu den Aufgaben des Chefarchivars:
Wenn wir den Schutz der Bäume anbieten würden, hätte man die Gewissheit, dass keine neuen Kategorien ungewollt im Baum aufgenommen werden. Aber über die Struktur und das Einfügen neuer Kategorien muss sich der Chefarchivar nach wie vor kümmern. Da macht pixafe keine zusätzliche Arbeit, das liegt einfach in seinem Veranztwortungsbereich. Und: wenn wir den Schutz der Bäume einfügen, wirst du als Einzelplatzanwender ja den Schutz ausschalten, um neue Kategorien einzufügen und dann hast du dieselbe Sitation wie jetzt.
Ich verstehe noch nicht was das für Einzelplatz-Anwender bringen soll.

Gruß
Peter

Nolle Offline



Beiträge: 167

21.01.2012 08:55
#8 RE: Baum festlegen antworten

Hallo Peter,
das mit dem Verschieben steht schon in deiner Liste. Da hatten wir schonmal über geschrieben.

mit den Schutz der Kategorien habe ich mich als Einzelplatzanwender auch nicht gemeint. Ich würde den dann ausschalten, da hast du recht.
In einem Mehrplatzsystem könnte ich mir das jedenfalls gut vorstellen

Gruß
nolle

ChrisR Offline



Beiträge: 7

24.01.2012 12:40
#9 RE: Baum festlegen antworten

So, da bin ich wieder.
Auf jeden Fall eine sehr interessante Sache.
Im Multi-User Modus hat man ja auf jeden Fall das Problem, das man nicht weiß, was der andere macht.
Bei uns steht der Baum wie o.g. fest (Kategoriebaum).
Das aus einem ganz einfachen Grund. Wir hätten reell ~70 Mitarbeiter, die mit Pixafe arbeiten würden.
Wenn dort jeder machen kann, was er will sind wir aufgeschmissen. Einen Chef-Archivar müssen wir haben, keine Frage.
Diesen wollen wir allerdings nicht mit so viel Arbeit belasten, da das ganze auf einer freiwilligen Basis stattfindet.
Da kann die Lust mit Sicherheit schnell vergehen, wenn man jeden Tag 20 Kategorien neu vergeben muss.
Mit Konzepten ist das auch so eine Sache. Ihr wisst ja wie das ist. Theorie und Praxis. Wir sind halt keine Agentur etc.
Da ist das technische Verständnis der Mitarbeiter nicht so ausgereift, als dass sie absehen könnten, was es bedeutet da jedesmal eine neue Kategorie einzugeben. Eine Alternative wäre natürlich den ganzen Import auf höherer Ebene anzusiedeln und den Usern ausschließlich Upload-Rechte zu geben.
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick schaffe.

Grüße :)

 Sprung