Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
  Forum Übersicht   Suche    Anmelden    Login   Online ?   Mitglieder   FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 817 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Korrekturen und Erweiterungen
Seiten 1 | 2
Peter Offline



Beiträge: 847

09.03.2009 21:07
Version 6.105 antworten
Hallo,

die neue Version verwaltet die Sidecars (*.xmp). Diese müssen genauso heißen wie die eingefügten RAW Dateien eben nur mit Erweiterung.xmp.
Desweiteren wird beim Drehen von Bildern nun das EXIF-Datum Orientation entfernt, damit beim Export und Anzeige in Photoshop die Bilder nicht mehr doppelt gedreht werden (siehe http://97981.homepagemodules.de/t344f12-...veraendern.html)

Bitte um Rückmeldung, ob dies so aus Eurer Sicht passt, danke und Gruß
Peter

Hier erst mal das 32-Bit Update
JBM Offline



Beiträge: 142

09.03.2009 22:07
#2 RE: Version 6.105 antworten
Hallo Peter,

das sind super Neuigkeiten!
Nur scheint irgendwas mit dem File nicht zu stimmen.
Ich hab's zweimal runtergeladen und bekomme jedesmal ne Fehlermeldung beim Öffnen des Archivs.
Das Ding ist auch kleiner als die vorherigen Versionen (jetzt: 29128KB, die V6.104 hatte 30727KB - beide Werte die gepackte 32Bit-Version).
Kannst Du das bitte nochmals checken?

Danke und viele Grüße

Jürgen
Peter Offline



Beiträge: 847

10.03.2009 07:26
#3 RE: Version 6.105 antworten

Hi Jürgen,

danke für den Hinweis, jetzt sollte es funktionieren.

Gruß
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

10.03.2009 12:50
#4 RE: Version 6.105 antworten

Hi Peter,

ich hab mal eben auf die Schnelle nen Versuch gemacht:
Ein RAW-File (bei mir das Nikon-Format xxx.NEF) mit zugehörigem xxx.xmp in einen Ordner abgelegt und per Auto-Insert in die DB importiert. Das Ergebnis ist erstmal völlig unauffällig (was an dieser Stelle ja auch gut ist ;)
Im Pixafe-verwalteten Bilderverzeichnis ...\pix\raw (welches man ja tunlichst in Ruhe lässt) hab ich nachgesehen und dort das File "x4331.NEF.xmp" entdeckt. Der Import klappt also.
Allerdings schwant mir an dieser Stelle auch schon, dass es später ein kleines Problemchen geben wird:
Beim Exportieren (ich hab nur "gespeichert" - sollte aber ja keinen großen Unterschied machen) landet das xmp zusammen mit dem NEF und zugehörigem JPG im Zielverzeichnis AAAAAAlllerdings wieder mit dem Dateinamen Originalname.NEF.xmp
Richtig wäre Originalname.XMP (ohne .NEF). Andernfalls kann die Adobe-SW die xmps nicht zuordnen.

Nach händischem Umbenennen des XMPs hat in Adobe alles funktioniert.

Könnt Ihr diese Kleinigkeit bitte in Ordnund bringen?

Zweite Frage:
Wie bekomme ich meine zwischengelagerten XMPs in die Datenbank? Ich kann die ja wohl nicht einfach ins Verzeichnis ..\pix\raw verschieben, oder? (Vermute mal, es gibt da doch in der DB eine Verbindung zwischen Raw und xmp, welche dann ja fehlen würde)

Danke schonmal und viele Grüße

Jürgen

Peter Offline



Beiträge: 847

10.03.2009 13:31
#5 RE: Version 6.105 antworten

Hallo Jürgen,

dein Einwand ist berechtigt und ich hatte es schlicht übersehen: beim Export sollte naütlich derselbe Name verwendet werden, wie er war als das in die Datenbank importiert wurde.
Zur zweiten Frage: wir haben hier bewusst eine einfache Lösung gewählt die genau mit deinem Problem zurecht kommt: du wirst deine XMP-Dateien einfach in das passende RAW-Subverzeichnis kopieren können.
Kannst es ja mal probieren, wenn ich den aktuellen Fehler behoben habe...

Gruß
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

10.03.2009 14:55
#6 RE: Version 6.105 antworten

Hallo nochmal,

klingt nicht schlecht. Aber wie soll das mit dem Ablegen der vorhandenen XMPs im Raw-Verzeichnis genau laufen?
Pixafe benennt die RAWs ja um (z.B. wird aus "_DSC1234.NEF das File "x0815"). Meine XMPs haben aber noch den "Originalnamen", also im Beispiel "_DSC1234.XMP". Damit Pixafe die Zuordnung peilt, muss das XMP aber ja "x0815.xmp" heißen.
Diese Umbenennerei geht für 2 ... 5 Bilder sicher händisch, aber für Hunderte?
Oder hab ich da was falsch verstanden?

Danke und viele Grüße

Jürgen

Michael Offline



Beiträge: 190

10.03.2009 21:41
#7 RE: Version 6.105 antworten

Hallo Peter,

meine sidecars lauten auf *.cos (wie Capture One Settings). Kann man da etwas machen?

In Antwort auf:
die neue Version verwaltet die Sidecars (*.xmp). Diese müssen genauso heißen wie die eingefügten RAW Dateien eben nur mit Erweiterung.xmp.


Danke und viele Grüße,
Michael

Michael Offline



Beiträge: 190

10.03.2009 22:55
#8 RE: Version 6.105 antworten

In Antwort auf:
Desweiteren wird beim Drehen von Bildern nun das EXIF-Datum Orientation entfernt, damit beim Export und Anzeige in Photoshop die Bilder nicht mehr doppelt gedreht werden (siehe http://97981.homepagemodules.de/t344f12-...veraendern.html)

Bitte um Rückmeldung, ob dies so aus Eurer Sicht passt, danke und Gruß
Peter


Ein kurzer Test ergab bei mir: Anzeige in Photoshop nun in Ordnung. Vielen Dank!
Michael

Peter Offline



Beiträge: 847

11.03.2009 00:26
#9 RE: Version 6.105 antworten
Hallo,

nun sollte die Verwaltung von .xmp und .cos Sidecars so funktionieren wie gewünscht.
Bestehende Sidecars können zur Integration in den bestehenden Datenbestand einfach in das raw-Unterverzeichnis kopiert werden, in dem sich die zugehörigen RAW Dateien befinden.
Wichtig ist dabei, dass die Sidecars genauso heissen, wie die Original-Raw-Dateien nur eben mit Extension .xmp oder .cos.

Das Update heisst immer noch 6.105 und ist über den folgenden Link erhältlich.

Viel Spaß damit!
Peter
JBM Offline



Beiträge: 142

11.03.2009 16:16
#10 RE: Version 6.105 antworten

Hallo Peter,

herzlichen Dank für das Update und die - wie immer - schnelle Reaktion auf die Rückmeldungen.
Ich habe eben nochmal beide Fälle erfolgreich ausprobiert:
1. Import von RAWs mit zugehörigem xmp-File. Das klappt einwandfrei. Das xmp wird mit dem ursprünglichen Namen im Verzeichnis ..\pix\raw abgelegt und beim späteren Export wieder mit ausgespuckt.

2. Nachträgliches Einspielen von xmp-Files in das Verzeichnis ..\pix\raw. Beim späteren Export der zugehörigen RAWs werden diese nachträglich eingespielten XMPs ebenfalls richtig mit ausgegeben.

Perfekt! Das ist genau was ich momentan brauche Herzlichen Dank nochmal!

Aber ich wär ja nicht der Jürgen, wenn ich nicht trotzdem noch was anzumerken hätte ;o)

Beim abschließenden Löschen der Versuchsbilder aus Pixafe ist mir aufgefallen, dass zwar die Bilddateien aus dem Verzeichnis ..\pix\raw gelöscht werden, das zugehörige XMP-File aber stehen bleibt.
Vielleicht wollt Ihr das in einer Folgeversion noch bereinigen, um zu vermeiden, dass Dateileichen entstehen.
Ist aber sicher kein großes Problem ..

Also nochmals Danke und nen schönen Tag noch!

Grüße
Jürgen

Michael Offline



Beiträge: 190

11.03.2009 21:21
#11 RE: Version 6.105 antworten

Hallo,

melde mich im Namen der Capture One User: es gibt da wohl noch ein (hoffentlich kleines) Problem. Die Sidecars werden nicht richtig erkannt. Ich war bzgl. der Namensvergabe wohl auch nicht exakt genug:
Die sidecars sind nach dem Muster *.NEF.cos aufgebaut, also z.B. 049_001.NEF.cos. D.h., die Bedingung

In Antwort auf:
Wichtig ist dabei, dass die Sidecars genauso heissen, wie die Original-Raw-Dateien nur eben mit Extension .xmp oder .cos.

ist nicht erfüllt. An den Originaldateinamen wird also hier zusätzlich die Extension angehängt.

Das macht übrigens auch ein weiterer, recht verbreiteter RAW-Konverter (inzwischen) analog. Bibble von Bibble Labs erzeugt sidecars des Typs *.NEF.xmp. Wiederum wird also an den Originaldateinamen die Extension (hier eben wieder xmp) angehängt. Mögen muss man das ja nicht gerade... ;-)

Frage/Vorschlag: Könnte man die Handhabung "begleitender" Dateien mittelfristig evtl. über das übersichtliche Menü "Einstellungen - Pfade" steuern, in das man, analog zu den Bildeditoren, dann die jeweilige Dateiextension bzw. Namenskonvention einträgt?
Die entsprechende Auswertung seitens pixafe vorausgesetzt, wäre man dann in dieser Hinsicht auch langfristig flexibler. Ich habe nämlich festgestellt, dass die Namenskonventionen sich bei den diversen RAW-Konvertern mitunter recht schnell ändern können.

Danke vorab für eine Bewertung meines Vorschlags Eurerseits.
Michael

Peter Offline



Beiträge: 847

11.03.2009 22:40
#12 RE: Version 6.105 antworten

Hi Jürgen,

ich kann das nicht nachvollziehen, bei mir werden die Dateien importiert, exportiert und auch gelöscht.
Bist du sicher, dass du nur xmp-Dateien kopiert hast, zu denen auch RAW-Bilder im Bildverzeichnis abgelegt wurden?

Gruß
Peter

JBM Offline



Beiträge: 142

11.03.2009 22:48
#13 RE: Version 6.105 antworten

Hi Peter,

es handelte sich nicht um ein händisch ins RAW-Verzeichnis kopiertes XMP-File, sondern um eines, das per Auto-Insert von Pixafe selbst dorthin befördert worden war.
Wie beschrieben, habe ich dann in Pixafe das RAW wieder gelöscht (rechte Maustaste auf Thumbnail in Hauptmaske) und das zugehörige XMP blieb im RAW-Folder übrig. Eine Verwechslung ist so gut wie ausgeschlossen, da zu diesem Zeitpunkt nur 2 XMPs vorhanden waren und ich mir die Bildnummern auf einem Zettel notiert hatte ...
Morgen kann ich das Experiment vielleicht nochmal wiederholen. Allerdings sind jetzt ein paar Hundert XMPs im Verzeichnis ;) ... muss also noch besser aufpassen, dass nix durcheinander kommt ...

Bis denn - viele Grüße
Jürgen

Peter Offline



Beiträge: 847

11.03.2009 23:31
#14 RE: Version 6.105 antworten

Hi MIchael,

sehr guter Vorschlag, wir werden das mal intern diskutieren.
Aber jetzt gibt es erstmal die Version, die *.NEF.cos verwalten kann.
Verwende dazu einfach erneut den Link auf die Version 6.105, es wurde gerade angepasst.

Gruß
Peter

Michael Offline



Beiträge: 190

12.03.2009 01:23
#15 RE: Version 6.105 antworten

Hi Peter,
vielen Dank!

Dateien importieren, exportieren und auch löschen funktioniert bei mir auch in der Kombination *.NEF + *.NEF.cos.

Bei Exportieren - Speichern unter... wird auch ein *.jpg ausgespuckt. Das bräuchte es jetzt nicht, aber es schadet auch nichts.
Nach Exportieren - Export erhält man ja den gesamten Datensatz einschl. RAW (jetzt plus sidecar), JPG, Vorschaubild und PAI-Datei.
Wenn man diesen "Satz" jetzt wieder aus einem (Test-)verzeichnis importieren will, läuft das Programm z.Zt. noch auf einen Fehler (soweit ich jetzt mit meinen müden Augen sehen konnte, beim Einlesen/Schreiben der jpg Datei).

Vielleicht kannst Du das bei Gelegenheit ja nochmals selbst nachstellen. Also Bild - Export - Exportieren und anschließend aus dem Zielverzeichnis wieder mit Datenbank Import.. das Ganze importieren.

Soweit aber schon mal eine Klasse Sache.
Michael

Seiten 1 | 2
 Sprung